Archiv des Autors: Cryptic-Silence

Interview mit Night In Gales auf dem Rage against Racism 2018

19:15. Ich bin mit Jens Basten eine Stunde nach dem Auftritt von Night in Gales zum Gespräch verabredet. Zwar finde ich ihn erst, nachdem ich ihn mit seinem Bruder verwechselt habe…egal. Nach dieser Peinlichkeit finden sich die Band und ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interviews | Kommentare deaktiviert für Interview mit Night In Gales auf dem Rage against Racism 2018

Darkspace – Dark Space III I

                    Man schrieb das Jahr 13,81 ± 0,040002014 Mrd. nach Weltraumzeit und nach unendlich scheinenden sechs Jahren seit ± 13.814.0002.008 erschienen die Black Metal Aliens Zorgh, Wroth und Zharaal alias Darkspace … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Kommentare deaktiviert für Darkspace – Dark Space III I

Nostalgie: Kassetten aufnehmen im Jahr 2014 (gilt aber auch drei Jahre danach)

„Ich könnte eigentlich mal wieder eine Kassette aufnehmen“, denke ich.

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nostalgie: Kassetten aufnehmen im Jahr 2014 (gilt aber auch drei Jahre danach)

Immer der gleiche Scheiß…

Oder: Jährlich grüßt das Murmeltier. Festivals, Konzerte und das selbst auferlegte Rad des ewigen Leidens

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Immer der gleiche Scheiß…

Interview mit Hubert Döring

Herr Döring, weshalb ist die Kunst die Ihnen gemäße Sache des Ausdrucks? Für mich müssen Sie wohl „Kunst“ durch „Bildende Kunst“ ersetzen. Ich produziere etwas. Das, was ich produziere, sind wohl meine Fragen an die Welt. Ich sehe bildende Kunst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interviews, Kunst | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Interview mit Hubert Döring

Interview mit Wurstschranz alias Wu-Schranz

Ihr habt als Gruppe mit eurer Tonkunst die Musikwelt Mitte bis Ende der 2000er kräftig durchgerüttelt. Manch’ ein Musikjournalist bekam direkt bei euren ersten Songs kalte Füße, weil ihr einem Fiebertraum gleicht und weder als Personen noch als musikalische Einheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interviews | Kommentare deaktiviert für Interview mit Wurstschranz alias Wu-Schranz

Znafelriff – Ruin

Einer der (ungewollten) Vorzüge des Daseins als Musikjournalist – hüstel, würg – ist, daß einem der Chef alle Nase lang irgendwelche Veröffentlichungen obskurster Untergrundhorden zur Besprechung vorlegt. Ich kratze mich ja zuweilen am Kopf, wie solche digitalen Kausalverbindungen zwischen unserem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Kommentare deaktiviert für Znafelriff – Ruin

Mosaic – Old Man’s Wyntar

Ich bekomme eine CD zwecks Besprechung geschenkt, in deren Beiheft empfohlen wird, diese nur in totaler Dunkelheit oder im Winter (oder in beidem) zu hören. Gut, ersteres muß mir jedenfalls keiner erklären; wer hört sich BM am Tag, noch dazu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Kommentare deaktiviert für Mosaic – Old Man’s Wyntar

Marode Heimat – Haus Tervoort

  Wie es mit Hunden numal so ist, verlangen die kleinen haarigen Biester gerne mal nach Auslauf und wir Menschen sind in vielen Fällen gerne bereit, ihnen diesen zu gewähren. Zu Zeiten, als ich und meine Gattin noch einen solchen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Marode Heimat – Haus Tervoort

Anaal Nathrakh – Desideratum

Seit Erscheinen des Werkes „Eschaton“ bin ich bekennender Anhänger der englischen Krachmacher. Mich beeindruckte und beeindruckt die Fähigkeit der Band, Melodie, Wahnsinn und Brachialität derart zu vermengen, daß es weder eintönig noch aneinandergeklatscht klingt.

Veröffentlicht unter Rezensionen | Kommentare deaktiviert für Anaal Nathrakh – Desideratum